Jahreswagen banner

 

Skoda Neuwagen günstig kaufen.

Bei www.jahreswagen.info finden Sie Skoda Neuwagen z.B. die Modelle Octavia, Citigo, Yeti, Fabia Limousine,

Octavia Limousine, Praktik, Rapid, Roomster, Superb, usw. zu TOP-Konditionen.

Skoda Neuwagen

Neuer Skoda: Informationen & Hintergründe

1895 schlossen sich die tschechischen Namensvetter, der Buchhändler Vaclav Klement und der Fahrradmechaniker Vaclav Laurin zusammen und gründeten das heute älteste Automobilunternehmen Skoda, damals noch als Laurin & Klement bekannt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1907 zu einer Aktiengesellschaft umgewandelt. Zu Beginn ihrer Karriere beschäftigten sich die beiden Unternehmer jedoch vorerst mit der Herstellung und Reparatur von Fahrrädern. Vier Jahre später bauten sie auch Motorräder und ab 1905 begann dann endlich auch die Automobilherstellung. Zudem bauten sie auch noch Stationärmotoren, Nutzfahrzeuge, Omnibusse, landwirtschaftliche Maschinen wie auch Straßenwalzen Das erste Fahrzeug war eine sieben PS starker Zweizylinder.

Im Jahr 1912 übernahm die Skoda AG die Reichenberger Automobil Fabrik und wurde somit zum größten Automobilhersteller des österreich-ungarischen Kaiserreiches. Bis 1914 konnten die Fahrzeuge von Laurin & Klement auch Erfolge bei Rennveranstaltungen feiern.

Aufgrund des Ersten Weltkrieges stellte man die Produktion auf Rüstungsgüter um und erst im Jahr 1919 begann man wieder mit der Automobilherstellung. In der Zeit zwischen 1905 bis 1925, also in nur 20 Jahren produzierte das Unternehmen rund 60 verschiedene Modelle seiner Fahrzeuge.

Geburtsstunde von Skoda Auto

Am 27. Juni 1925 kauften die Skoda-Werke das bis dahin unter den Namen Laurin & Klement bekannte Unternehmen und die „ Skoda Auto“ wurde geboren. Alle bis dahin gebauten Autos wurden vorerst unter dem Namen Laurin & Klement-Skoda und später dann nur noch als Skoda weitergebaut.

Durch die Ausgliederung der Autosparte des Großunternehmens im Jahr 1930 begann die erneute eigenständige Produktion der Skoda Automobile.

Mit dem Zweiten Weltkrieg kamen auch die großen Veränderungen für Skoda. Während der Kriegszeit wirkte Skoda unter Best des deutschen Staatskonzerns Reichswerk Hermann Göring und war so zu sagen, gezwungen sich auf die Produktion von Geländewagen für den Militär herzustellen und einzelne Waffenteile z montieren. 1945 kam es dann zu Verstaatlichung des Unternehmens, welches jedoch unter dem gleichen Namen weitergeführt wurde. 1947 erfolgte dann auch die Ausgliederung des LKW-Baus, der auch unter der Marke Skoda erst von Avia und ab 1957 von LIAZ weitergeführt wurde.

Neben Mitstreitern wie Renault und BMW entschloss sich die tschechoslowakische Regierung jedoch im Zuge der Privatisierung Skoda im Jahr 1991 an den deutschen Konzern Volkswagen zu verkauft, womit er die vierte Marke und seit 1995 auch 100% Tochtergesellschaft von VW wurde.

Heute punktet Skoda vor allen durch seine unschlagbaren Preise bei bester VW-Qualität. Aufgrund der hohen Anfrage bieten immer mehr Händler attraktive Rabatte beim Kauf eines Skoda Neuwagen. Auch die Auswahl an Modellen lässt nicht zu wünschen übrig.

Eine sehr beliebte Wahl ist der Skoda Fabia, der vor allem durch sein dynamisches Design und sportliches Interieur begeistert.

Ein großes Auto für kleines Geld bekommt man mit dem Skoda Octavia. Klein im Verbrauch aber groß im Inneren wie auch im Kofferraum, bietet er sehr viel Beinfreiheit und Stauraum und ist vor allem wegen seiner zahlreichen Sicherheitssysteme bei Familien und Vielreisenden sehr gefragt.

Der Neue Skoda Roomster bietet mit seinem großen Heckfenster einen wunderschönen und ungestörten Blick auf Landschaften, durch die man in ihm reisen wird. Durch sein Varioflex Sitzsystem, lassen sich die Rücksitze unabhängig voneinander, sowohl nach vorne als auch nach hinten verschieben und bieten somit viele Transportmöglichkeiten. Dank seines 3-Zylinder Dieselmotors ist er, wie alle Skoda Modelle, sehr sparsam und umweltfreundlich.